Die wichtigsten Informationen zu H-Kennzeichen oder Oldtimer-Schildern

Oldtimer-Kennzeichen

Ein Buchstabe H, wie „historisch” gibt dem H-Kennzeichen seinen Namen. Umgangssprachlich wird es auch Oldtimer-Kennzeichen genannt. Das H wird auf der rechten Seite eingesetzt. Wunschkennzeichenversand.de erklärt kurz und knapp alle relevanten Details, die Sie zu den KFZ-Schildern für Oldtimer wissen müssen.

Auf einen Blick: Die wichtigsten Informationen über H-Kennzeichen

• nur für Fahrzeuge, deren Erstzulassung mindestens 30 Jahre zurück liegt
• nur für Fahrzeuge mit gutem Serienzustand, mindestens 90 % Originalteile
• erhältlich für Auto, Motorrad, LKW, Bus etc.
• keine Fahrteinschränkungen in Umweltzonen
• geringere Versicherungs- und Steuerbeiträge

H-Kennzeichen ab wann?

Oldtimer werden in Deutschland hoch geschätzt. Für viele Sammler sind es wertvolle Geldanlagen die oftmals nicht mehr in den Betrieb gehen. Eine zweite Gruppe von Oldtimer-Fans ist da komplett anders eingestellt. Ein Oldtimer muß fahren, oftmals nur zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel Oldtimer-Rallyes. Aber was nutzt eine interessante technische Maschine, wenn sie nicht läuft. Hier kommt das H-Kennzeichen ins Spiel. Die Verordnung über die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr (kurz: FZV) regelt die Vergabe. Oldtimer sind alle Kraftfahrzeuge, die folgende Kriterien erfüllen:

• Erstzulassung vor mindestens 30 Jahren
• Der Originalzustand am Fahrzeug muss weitestgehend erhalten sein
• Der Gesamtzustand muss gut sein
• Die Fahrtauglichkeit und Verkehrssicherheit muß gegeben sein

Kraftfahrzeuge, die diese Bedingungen erfüllen, seien es Auto oder Motorrad bzw. Bus, LKW oder Traktor sind demnach Oldtimer, für die das H-Kennzeichen beantragt werden kann. Mit dem H-Kennzeichen kommen Sie auch in den Genuss verschiedener Vorteile

Dem Gesetzgeber ist bewusst, dass sich die Jahre bemerkbar machen. Ersatzteile, Reparaturen und Restaurierung sind aus diesem Grund erlaubt – allerdings nur mit entsprechenden originalen oder originalnahen Bauteilen. Fachexpertise gibt es bei Herstellern (Die meist auch historische Abteilungen unterhalten), Clubs und auch TÜV. Denn Umbauten sind nur erlaubt, wenn sie fachgerecht und zeitgenössisch durchgeführt wurden.

Zulassung mit H-Kennzeichen

Hat Ihr historisches Kraftfahrzeug alle Bedingungen erfüllt? Dann kann der Weg zur Zulassungsstelle lohnen: Beantragen Sie Ihr Oldtimerkennzeichen. Nachweise ob alle Bedingungen erfüllt sind erleichtern die Zulassung. Diese Unterlagen erstellt nach einer Begutachtung TÜV, GTÜ, KÜS, Dekra oder jeder KFZ-Gutachter. 

Bitte beachten: die Hauptuntersuchung (HU) muß natürlich auch erfolgreich bestanden werden. Auch ein historisches Auto, Traktor, Bus, LKW oder Motorrad muß alle relevanten Sicherheitskriterien erfüllen.

Notwendige Unterlagen zur Zulassung mit H-Kennzeichen:
• Gültige Ausweispapiere (Personalausweis, Reisepass und ggf. Meldebestätigung)
• Oldtimer-Gutachten
• HU-Bericht
• Zulassungsbescheinigung Teil 1 (ehem. Fahrzeugschein) oder die Zulassungsbescheinigung Teil 2 (ehem. Fahrzeugbrief)
• eVB-Nummer – Elektronische Versicherungsbestätigungsnummer

So sehen Oldtimerkennzeichen aus

Das H-Kennzeichen hat seinen Namen nicht ohne Grund. Das entscheidende Merkmal der KFZ-Kennzeichen für historische Fahrzeuge ist der Buchstabe H. Er wird auf der rechten Seite der Schilder verwendet. Das H steht für „historisch” – das bedeutet es ist an einem Kraftfahrzeug angebracht, dessen erstmalige Zulassung mindestens 30 Jahre zurückliegt, Stichtag ist der 30. Mai.

Die weiteren Merkmale des Auto-Kennzeichens entsprechen den übrigen KFZ-Kennzeichen. Von Links betrachtet Beginnt das Schild mit dem Euro-Feld mit dem D und den EU-Sternen, danach die Stadt oder Landkreiskennung, danach folgen ein oder zwei Buchstaben und als letztes (vor dem H) folgt die Zahlenkombination.

Reif für das H-Nummernschild?

Auto-Fans, die 1990 auf der Höhe der Zeit waren, fuhren zum Beispiel einen Audi 100 C4, einen BMW 3er der dritten Generation oder einen Volvo 940, einen VW T4, wenn sie viel Platz für die Familie haben wollten, oder sogar einen Mazda MX-5, wenn es etwas Sportlicheres sein sollte. Diese Modelle mit Baujahr 1990 sind jetzt reif für das Oldtimer-Kennzeichen oder werden es demnächst. Sie haben einen solchen Klassiker in der Garage stehen? Dann holen Sie sich das Oldtimer-Gutachten und bestellen Sie Ihr H-Wunschkennzeichen bei Ihrem Wunschkennzeichenversand.

Gibt es das Saisonkennzeichen mit H?

Saisonkennzeichen kombiniert mit H-Kennzeichen funktioniert, aber man muß selbst entscheiden ob das bei der reduzierten Versicherung und Steuer Sinn macht. Der Steuerbetrag wird anteilig angerechnet. Bei der Versicherung ist die Ersparnis individuell zu klären. Mit dem kompletten Jahr haben Sie den Vorteil, dass auch Ausfahrten an schönen Tagen ausserhalb der Saison möglich sind und die Probefahrt im Winter legal und versichert ist.

Wunschkennzeichen mit H

Das ist natürlich (fast) am wichtigsten. Der Auto-Typ, wie VW 1300 oder das Baujahr 1972 sollten schon auf dem H-Kennzeichen sichtbar sein. Vielleicht haben Sie gemeinsam Geburtstag?

Beachten Sie, dass durch das H bereits eine Stelle bei der Wunschkombination belegt ist. Hier können Sie beginnen um sich Ihr Wunschkennzeichen mit H-Zusatzkennzeichnung in wenigen Schritten zu reservieren und günstig online erstellen lassen. 

H-Kennzeichen

9,95 € (inkl. MwSt. / zzgl. 4,95 € Versandkosten)

Versand am: Do., 25. Februar 2021
Bestellen Sie innerhalb von 6 Stunde(n) und 17 Minuten

GoGreen - Klimaneutraler Versand mit DHL

Gibt es meine Nummer 2x ?

Gute Frage, existiert ein Auto mit dem H und eines ohne? Nein, die Endung H ist ein zusätzliches Merkmal und nicht relevant bei der Vergabe der KFZ-Nummer. Oftmals kann bei der Reservierung bei der Zulassungsstelle gar kein H ausgewählt werden. Das H bekommt dann erst bei der Zulassung seine Bedeutung.