So reinigen Sie Ihre KFZ-Kennzeichen richtig!

KFZ-Kennzeichen reinigen

Gerade das vordere Kennzeichen verschmutzt schnell und stark – aber so bekommen Sie den Schmutz weg!

Auch nach gründlicher Wäsche z.B. in der Waschanlage sind die Auto-Kennzeichen nicht gänzlich vom Schmutz befreit. Besonders im Sommer kleben verkrustete Insektenlteile am PKW-Nummernschild fest. Sie sollten diese Verschmutzungen möglichst häufig entfernen, um Schäden am KFZ-Schild und an den Siegeln zu vermeiden. Die besten Tipps um mit einfachen Haushaltsmitteln Ihrer Auto-Kennzeichen zu reinigen gibt es hier:

Sie brauchen:
• Rasierschaum
• Auto-Schwamm
• Putzeimer
• Warme Seifenlauge (Spülmittel oder Seife)

Am besten verbinden Sie die Reinigung Ihrer Auto-Kennzeichen mit der Autowäsche. Auch für die Schilder gilt: Niemals aggressive Reiniger verwenden. Damit riskieren Sie, dass die schwarzen Lettern und Ziffern verblassen bzw. sich verfärben und die Schilder womöglich ungültig werden.

Bevor sie mit der Autowäsche starten, wischen Sie die KFZ-Kennzeichen mit dem Auto-Schwamm und der warmen Seifenlauge ab. So entfernen Sie die groben Bestandteile der Verschmutzung. Danach tragen Sie auf die nassen Auto-Schilder den Rasierschaum mithilfe des Schwamms auf. Nun starten Sie die “normale” Autowäsche. Nach etwa 30 Minuten können Sie nochmals die PKW-Kennzeichen mit Auto-Schwamm und Seifenlauge abreiben. Achten Sie darauf, dass Sie die TÜV- und Bundesland-Plaketten nicht beschädigen. Verwenden Sie keine harten Schwämme, wie Geschirr-Pads oder Insektenschwämme oder sogar harte Bürsten. Auch diese können die Oberfläche der Schilder stark beschädigen und zur Ungültigkeit der Kfz-Kennzeichen führen. Nun sollten die Kennzeichen gut gereinigt sein. eventuell den Vorgang wiederholen.

Im Anschluss sollten Sie mit klarem Wasser nachspülen und mit einem trockenen Tuch, am besten ein Microfasertuch trocknen und die letzten Schmutzschleier entfernen.